"Gemeinsam Demokratie stärken"

Dies ist der Leitgedanke der AWO, um aktiv gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit vorzugehen. Dafür qualifizieren wir unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden mit vielfältigen Angeboten und arbeiten beständig daran, demokratische Praxis in allen Arbeitsfeldern des Verbandes zu leben und zu verankern. Voraussetzung dafür ist, Diskriminierung und die eigenen Vorurteile zu erkennen. Das ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit.

Über uns

Unser Einsatz für Demokratie

Hier stellen wir uns vor und zeigen, wie wir uns für die Stärkung von Demokratie in der AWO einsetzen. Hier erfahrt ihr mehr über das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und wie wir es in der AWO umsetzen.

Demokratiekompetenzen

Handwerkszeug und Wissen macht uns stark

Wir unterstützen mit Handwerkszeug, Wissen, Tipps und Infos aus der Praxis, um fit zu sein für demokratisches Handeln im Verbandsalltag und im Umgang mit Phänomenen der Demokratiegefährdung.

„In unserer Einwanderungsgesellschaft muss jede Form von Feindlichkeit, Diskriminierung, Extremismus und Rassismus gegen Menschen und Gruppen bekämpft werden. Als Gesellschaft müssen wir uns mit ausgrenzenden Strukturen und Vorurteilen kritisch auseinandersetzen und diese überwinden.“
Grundsatzprogramm der Arbeiterwohlfahrt (2019)

Diskriminierung - Was hat das mit mir zu tun?

Die AWO steht für eine vielfältige, demokratische Gesellschaft ein. Deshalb ist es wichtig, kritisch und selbstkritisch für die Einhaltung der Grundwerte von Solidarität, Gleichheit, Freiheit, Gerechtigkeit und Toleranz einzustehen. Mit diesem Video laden wir dazu ein, das eigene Denken und Handeln zu überprüfen.

Demokratie vor Ort

Suchst du Rat für den Umgang mit Diskriminierung, möchtest du Informationen zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, dich weiterbilden oder auch eine eigene Aktion oder Veranstaltung zur Stärkung von Demokratie vor Ort durchführen? Die AWO Projekte, die im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ gefördert werden, können dich unterstützen.

AWO Demokratie-Projekte

Aktuelles aus der AWO Demokratiepraxis

Demokratie-Newsletter 1-2022

Unser dritter Newsletter steht ganz im Zeichen der zurückliegenden Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022. Wir berichten über die durchgeführten Aktionen gegen Rassismus und für Vielfalt sowie über  aktuelle Veranstaltungen und Entwicklungen in den Projekten. Zudem fokussieren wir das Thema Alltagsrassismus in Bezug auf Sprache. Der Newsletter steht als Webversion sowie als Download zur Verfügung. Für den Newsletter anmelden könnt ihr euch hier.

Was sagst du dazu? Solidarisch gegen soziale Ungleichheit, Armut und Ausgrenzung!

Im Rahmen der Kampagne ALLES KLASSE HIER!? macht das Projekt Zukunft mit Herz gestalten! des AWO Unterbezirk Dortmund seit dem 1. März 2022 mit der Aktion „WAS SAGST DU DAZU?“ auf das Thema soziale Ungleichheit und klassenbezogene Diskriminierung aufmerksam.

"AWO l(i)ebt Demokratie"

Newsletter April 2022

Der April-Newsletter des Projektes „AWO l(i)ebt Demokratie“ stellt die anstehenden spannenden Veranstaltungen vor, die das Projekt organisiert und an denen es beteiligt ist. Der aktuelle Newsletter steht hier als PDF Version zur Verfügung:  Newsletter AWO l(i)ebt Demokratie_April 2022

AWO Demokratie-Jahresrückblick 2021 der ZdT Projekte

In dem Jahresrückblick 2021 gibt es  eine Zusammenfassung der vielen spannenden Veranstaltungen und Aktionen der „Zusammenhalt durch Teilhabe“ Projekte der AWO aus dem vergangenen Jahr.

Den Jahresrückblick könnt ihr in voller Länge in der Webversion durchlesen.

Weitere Neuigkeiten aus der AWO Demokratiepraxis

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 25.06.2021, 11:00- 12:30 Uhr

München: Auf den Spuren des Olympia-Attentats. Ein Spaziergang gegen das Vergessen

Veranstalter: AWO Landesverband Bayern, Projekt „AWO l(i)ebt Demokratie“

Am 5. September jährt sich das Münchner Olympia-Attentat zum 50. Mal. Bei unserem Spaziergang gegen das Vergessen am Samstag, den 25. Juni, werden wir mit einem Referenten des Jüdischen Museums München zum Teil an den Original-Schauplätzen den Ablauf des Olympia-Attentats nachskizzieren.

Zielgruppe: für alle Interessierten offen

Anmeldung: zdt@awo-bayern.de

 

MEHR INFORMATIONEN

Mittwoch, 30.06.2022, 19:00 – 20:30 Uhr

Familienbiografische Recherchen | Kostenloser Online-Workshop

Veranstalter: AWO Landesverband Bayern , Projekt AWO l(i)ebt DemokratieKompetenzzentrum für Demokratie und Menschenwürde in der Domberg-Akademie

In diesem kostenlosen Online-Workshop widmen wir uns dem Thema „Familienbiografische Recherchen im Kontext von Schuld, Erinnern und Verantwortung“, dabei wird unter anderem die Frage behandelt, ob ein gutes Gestalten der Gegenwart aus Erinnerung und Verantwortung gelingen kann, ohne sich der eigenen familienbiografischen Verstrickung zu stellen.

Zielgruppe: für alle Interessierten offen

Veranstaltungsort: Online

Anmeldung

 

MEHR INFORMATIONEN

Donnerstag, 15.09.2022, 10:00-16:00 Uhr

Online-Fachtagung „Demokratie für alle – aber wie? Soziale Gerechtigkeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Ansätze der AWO“

Die „Zusammenhalt durch Teilhabe“ Projekte der AWO laden ein zur gemeinsamen Online-Fachtagung am Internationalen Tag der Demokratie.  Im Rahmen der Tagung stellen wir das Thema Demokratiegefährdung im Zusammenhang mit sozialer Ungleichheit ins Zentrum. Wie zeigt sich soziale (Un-)Gerechtigkeit? Wie betrifft das die AWO? Wie können wir als AWO den sozialen Zusammenhalt und die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen stärken? Wir laden alle interessierten Mitglieder und Mitarbeitenden der AWO ein, sich im Rahmen der digitalen Tagung zu Fragen sozialer Gerechtigkeit auszutauschen, fortzubilden und Anregungen für Demokratiestärkung und Antidiskriminierungsarbeit im Verband mitzunehmen.

Veranstalter: AWO Demokratie-Projekte

Veranstaltungsort: Zoom

Anmeldung bis 15. August 2022

 

MEHR INFORMATIONEN

 

Demokratainment
Demokratie-Methoden für den Einsatz in der AWO vor Ort
Demokratainment
Demokratie-Methoden für den Einsatz in der AWO vor Ort