AWO Demokratie-Newsletter

AWO Demokratie-Newsletter 1 - 2022

Unser dritter Newsletter steht ganz im Zeichen der zurückliegenden Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022. Wir möchten über die von den „Zusammenhalt durch Teilhabe“ Projekten durchgeführten Aktionen gegen Rassismus und für Vielfalt sowie über die aktuellen Entwicklungen informieren. Dafür haben wir interessante Projektinhalte und Veranstaltungshinweise gesammelt. Zudem fokussieren wir in der aktuellen Newsletter-Ausgabe das Thema Rassismus in Bezug auf Sprache. Mit verschiedenen Beiträgen und hilfreichen Links möchten wir verdeutlichen, dass Sprache ein essenzieller Indikator für und Verstärker von Rassismus sein kann. Diskriminierungssensible Sprache ist daher für jede*n Einzelne*n von uns wichtig und begleitet uns alle täglich, auch im Alltag der AWO.

Wenn ihr den Newsletter abbonieren möchtet, meldet euch einfach im unteren Bereich unserer Homepage an.

Gemeinsam Demokratie stärken in der AWO – Newsletter 1-2022 – Schwerpunkt Alltagsrassismus und Sprache
Demokratie-Newsletter - Schwerpunkt Alltagsrassismus

In unserem aktuellen Demokratie-Newsletter informieren wir wieder über die aktuelle Projektarbeit zur Demokratiestärkung in der AWO mit interessanten Veranstaltungshinweisen und spannende Projektberichten. Zudem setzen einen inhaltlichen Schwerpunkt: Alltagsrassismus und die Macht der Sprache. Mit verschiedenen Beiträgen und Informationen wollen wir auf diese Form der Diskriminierung aufmerksam machen und verdeutlichen, was sie mit jedem*r Einzelnen von uns und mit uns als AWO zu tun hat.
Der Newsletter steht hier als Download sowie als Webversion zur Verfügung.

Download Newsletter 1-2022

AWO Demokratie-Newsletter 2 - 2021

Mit unserem zweiten Demokratie-Newsletter informieren wir über die aktuelle Projektarbeit zur Demokratiestärkung in der AWO. Wir haben interessante Veranstaltungshinweise und spannende Projektberichte gesammelt und setzen einen inhaltlichen Schwerpunkt: Klassismus – die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft oder der sozialen und ökonomischen Position. Mit verschiedenen Beiträgen und Informationen wollen wir auf diese Form der Diskriminierung aufmerksam machen und verdeutlichen, was sie mit jedem*r Einzelnen von uns und mit uns als AWO zu tun hat.

Wenn ihr den Newsletter abbonieren möchtet, meldet euch einfach im unteren Bereich unserer Homepage an.

Gemeinsam Demokratie stärken in der AWO _ Newsletter 2-2021 _ Schwerpunkt Klassismus
Demokratie-Newsletter - Schwerpunkt Klassismus

In unserem aktuellen Demokratie-Newsletter informieren wir über die aktuelle Projektarbeit zur Demokratiestärkung in der AWO. Wir haben interessante Veranstaltungshinweise und spannende Projektberichte gesammelt und setzen einen inhaltlichen Schwerpunkt: Klassismus – die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft oder der sozialen und ökonomischen Position. Mit verschiedenen Beiträgen und Informationen wollen wir auf diese Form der Diskriminierung aufmerksam machen und verdeutlichen, was sie mit jedem*r Einzelnen von uns und mit uns als AWO zu tun hat.
Der Newsletter steht hier als Download sowie als Webversion zur Verfügung.

Download Newsletter 2-2021

Demokratie-Newsletter 1 - 2021

Der erste Newsletter unseres bundesweiten Netzwerks der „Zusammenhalt durch Teilhabe“ Projekte der AWO wurde im Juni 2021 veröffentlicht. Mit unserem Newsletter möchten wir regelmäßig über die AWO Projektarbeit zur Demokratiestärkung informieren, auf interessante Veranstaltungen hinweisen und mit inhaltlichen Schwerpunkten die Auseinandersetzung über Formen der Diskriminierung anregen sowie Möglichkeiten des Handelns aufzeigen.

Wenn ihr den Newsletter abbonieren möchtet, meldet euch einfach im unteren Bereich unserer Homepage an.

Gemeinsam Demokratie stärken in der AWO – Newsletter 1-2021
Newsletter "Gemeinsam Demokratie stärken in der AWO"

Unser erster inhaltlicher Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Thema diskriminierungssensible Sprache am Beispiel von Sprache und Behinderung. Ein Blogbeitrag, ein Interview und eine Sammlung von Informationen bieten den Leser*innen Anregungen zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Wir wünschen allen Leser*innen gute Anregungen und freuen uns, wenn ihr Kontakt mit uns aufnehmt, um mehr zu erfahren.

Download des ersten Newsletters