AWO Landesverband Bayern e.V.

Projekt „AWO l(i)ebt Demokratie“

Projektbeschreibung

Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Prozess, der kontinuierlich Engagement und Demokratiekompetenzen erfordert – und genau hier setzt das Projekt AWO l(i)ebt Demokratie der bayerischen AWO an.

Ziele:

  • Demokratie, Dialog, Vielfalt und Engagement stärken
  • Extremismusprävention
  • Etablierung neuer Partizipations- und Teilhabe-Formate
  • Aufbau eines Unterstützungsangebots bei diskriminierenden und demokratiefeindlichen Vorfällen

Handlungsfelder

  • (Digitale) Veranstaltungen und Fortbildungen der Politischen Bildung
  • Neue Partizipations-Angebote
  • Impulse für eine AWO-Wertedebatte
  • Ausbildung von sogenannten Demokratiepartner*innen
  • Etablierung eines Konfliktbearbeitungssystems bei antidemokratischen Vorfällen

Das Projekt richtet sich an hauptamtliche Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche und Mitglieder der (bayerischen) AWO, steht aber auch bislang noch nicht in der AWO-aktiven Interessierten offen. Unsere Projektangebote sind für alle Teilnehmer*innen kostenfrei.

Eine Übersicht der kommenden Veranstaltungen findet ihr hier.

Das Demokratieförderungsprojekt des AWO Landesverbands Bayern e.V. AWO l(i)ebt Demokratie wird seit 2020 für fünf Jahre im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.

Das Aktionsbüro Demokratie

Das Aktionsbüro Demokratie koordiniert und organisiert alle AWO l(i)ebt Demokratie-Projektangebote. Individuell auf Ihre Bedürfnisse vor Ort angepasst, können wir gemeinsam

  • Veranstaltungen, Workshops oder Aktionen rund um das Thema „Demokratie“ in Ihrer AWO Einrichtung/Gliederung,
  • die digitalen AWO Demokratiewerkstätten und
  • die Ausbildung und nachhaltige Betreuung der Demokratiepartner*innen umsetzen.

Das Aktionsbüro ist außerdem

  • eine strukturübergreifende Anlaufstelle, an die sich AWO-Aktive bei Konfliktsituationen im Kontext von antidemokratischen Vorfällen und Diskriminierung wenden können.

Angebote des Projektes

Die digitalen „AWO Demokratiewerkstätten“ Weiterbilden. Austauschen. Handeln

Demokratie lebt vom Mitmachen! Die digitalen „AWO Demokratiewerkstätten“ sind ein Online-Mitmach-Angebot, das themenspezifisches und flexibles Engagement ermöglicht.

Ihr habt die Option, in folgenden 5 „AWO Demokratiewerkstätten“ mitzuwirken:

  • Team Toleranz
  • Team Erinnerungskultur
  • Team Umwelt und Nachhaltigkeit
  • Team Politischer Lesezirkel
  • Team Demokratie-Chor

In den monatlichen Online-Treffen der einzelnen „AWO Demokratiewerkstätten“ halten Expert*innen Kurz-Fortbildungen zu aktuellen Fragestellungen. Neben der Weiterbildung soll mit diesem Format auch eine Plattform geschaffen werden, auf der sich die Teilnehmer*innen zu den jeweiligen Themen austauschen, diskutieren und vernetzen können. Das Angebot ist sehr interaktiv: Die Mitglieder der jeweiligen Teams können die Themenauswahl mitbestimmen und eigene Ideen einbringen und umsetzen. Gemeinsam mit dem AWO l(i)ebt Demokratie-Team werden auch Aktionen und Veranstaltungen geplant, um gemeinsam aktiv ins Handeln zu kommen.

Im digitalen Buchclub, dem Team Politischer Lesezirkel, besprechen wir jeden Monat gemeinsam ein Buch (Sachbücher aber auch Romane) mit politischem Kontext. Im AWO Demokratiechor singen wir jeden Monat gemeinsam online für die Demokratie!

Ein Einstieg in die Teams ist jederzeit möglich und selbstverständlich kann man auch nur einmalig oder unregelmäßig teilnehmen. Alle kommenden Demokratiewerkstätten findet ihr unter Veranstaltungen.

AWO Demokratiewerkstätten 2021 Informationsblatt
Informationsblatt zu den digitalen AWO Demokratiewerkstätten

Hier findet ihr alle Infos und Termine 2021.

download

Kontakt und Vernetzung

AWO Landesverband Bayern e.V.

Ansprechpartnerin

AWO l(i)ebt Demokratie Projektleitung:
Julia Gerecke

Telefon: 089/546754-140
E-Mail: zdt@awo-bayern.de