Onlineworkshop zum Thema Klassismus

Sensibilisierung und Entwicklung einer klassismuskritischen Haltung und Praxis

10.09.2021, 9:00 – 13:30 Uhr
Online-Workshop
Veranstalter: AWO Unterbezirk Dortmund Projekt „Zukunft mit Herz gestalten!“

Veranstaltungsort: online via zoom (link wird nach Anmeldung verschickt)

Der Begriff Klassismus bezeichnet strukturelle Benachteiligung und Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft und der sozialen Position. Diese werden – je nach Theorie – auch Schicht, Milieu, Lebenslage oder eben Klasse genannt.

Ressourcen, die uns in ‚unserer Klasse‘ zur Verfügung stehen, prägen uns ganz erheblich: Darin, wie wir uns die Welt erklären, welche Ideen wir vom Leben haben, was wir arbeiten, wie wir sprechen, was wir essen, unsere Art der Selbstfürsorge, welchen Zugang wir zu Informationen wir haben, auf welche sozialen Beziehungen und Netzwerke wir zurückgreifen können und vieles mehr.

Klassismus beeinflusst, welche Möglichkeiten und Chancen, aber auch welche Beschränkungen und Schwierigkeiten unser Leben vereinfachen oder erschweren. Trotzdem behaupten viele, dass jede*r es schaffen kann – und somit logischerweise auch Schuld am eigenen Unglück hat.

Im Workshop nähern wir uns dem Thema Klassismus aus unterschiedlichen Perspektiven. Wir schaffen einen Raum, uns selbst zu sensibilisieren und unsere Rolle als AWO-Beschäftigte zu reflektieren. Dabei werden wir immer mitdenken, dass verschiedene Diskriminierungen miteinander verwoben sind. Außerdem werden Handlungsansätze entwickelt, gegen klassistische Diskriminierung vorzugehen.

Referentin: Naemi Eifler ist Anti-Klassismus- und Social-Justice-Trainerin.

Der Workshop bietet eine Einführung für interessierte Beschäftigte des AWO Bezirks Westliches Westfalen, die eine klassismuskritische Haltung und Praxis trainieren wollen.

Einladung Online_Workshop Klassismus am 10.9.
Einladungsflyer "Workshop Klassismus"

Anmeldung an Lena Berentzen: l.berentzen@awo-dortmund.de oder unter 0231/9934-103.

Download Flyer